News

 

Danke für 25 Jahre tolle Zusammenarbeit!

 

Am 01. Oktober 1991 gründete Dipl. Ing. Norbert Baasner die gleichnamige Firma im Garten- und Landschaftsbau. Was vor 25 Jahren mit 2 fleißigen Händen, einer Schubkarre, einem Pritschenwagen, fundiertem Fachwissen und viel Leidenschaft begonnen hat ist zu einem Fachbetrieb im Garten- und Landschaftsbau herangewachsen, der sich in der Branche einen Namen gemacht hat. Ein mittlerweile 28 Personen starkes Team bewältigt mithilfe eines hochmodernen Maschinenparks alle landschaftsgärtnerischen Arbeiten. Wir bedanken uns bei unseren Kunden, unseren Mitarbeitern, unseren Lieferanten und unseren Weggefährten - Dank für 25 Jahre tolle Zusammenarbeit.

 

 

Ihre Norbert Baasner Garten- und Landschaftsbau GmbH


 
Berufsinformationstag 2016 - Ein voller Erfolg

Auch in diesem Jahr waren wir Aussteller auf dem Berufsinformationstag in Lünen. Wir trafen auf viele interressierte Jugendliche und  hoffen diesen unseren schönen und vielseitigen Beruf näher gebracht zu haben. Neben ausführlichen Informationen gab es auch dieses Jahr wieder Mitmachaktionen wie eine Geschicklichkeitsübung mit dem Mikrobagger, sowie einer praxisnahen Situation in der das Verlegen von Betonsteinplatten, Natur- und Betonsteinpflaster unter Anleitung ausprobiert werden konnte. Der Stand enstand in zusammenarbeit mit dem Bauverein zu Lünen und konnte den zweiten Preis der Austeller für sich gewinnen, worauf wir sehr stolz sind.

 


 

Erstmalige teilnahme an der Lüner Nacht der Ausbildung!

In diesem Jahr nahmen wir erstmals, zusammen mit dem Bauverein zu Lünen, bei der „LÜNER NACHT DER AUSBILDUNG“ teil.

Von 18 – 23 Uhr fuhren Shuttle-Busse Jugendliche zu den Ausstellern der Veranstaltung.

Wir stellten natürlich den Beruf des Landschaftsgärtners vor. Bei insgesamt 6 verschiedenen Stationen konnten die Interessenten das Pflastern und Plattieren, Baumpflegearbeiten mit der Hubarbeitsbühne, fachgerechte Pflanzenauswahl einschließlich der Pflanzung, sowie ein Parcours mit dem Radlader und eine Geschicklichkeitsübung mit dem Mikrobagger ausprobieren. Für die erfolgreiche Ausführung an den Stationen durfte jeder Teilnehmer an einem Glücksrad drehen, bekam einen kleinen Preis und wurde mit einer Wurst vom Grill und Softdrinks verpflegt. Am Informationsstand gab es reichlich interessante Gespräche mit Jugendlichen als auch mit deren Eltern die ebenfalls herzlich eingeladen waren. Unser Fachverband sorgte für mehr als ausreichendes Informationsmaterial. In der Folgewoche bekamen wir auch schon die ersten Bewerbungen um Praktikumsplätze, was uns besonders freute.

Bei der von der Stadt Lünen initiierten und begleiteten Aktion wurden wir freundlicherweise durch die Firma Metten Stein+Design unterstützt, die uns hochwertiges Pflaster, Platten und Randeinfassungen zur Verfügung stellte, sowie durch die Firma Hundrup Hubsteigervermietung die uns einen 7,5t Hubsteiger zur Verfügung stellte. Auch die Baumschule Giesebrecht unterstützte uns mit der Leihgabe von Pflanzen. Für optimale Baustellenatmosphäre bei Nacht sorgten die Baustellenstrahler der Firma HKL in Dortmund.

Wir hoffen einige künftige Berufseinsteiger den Beruf des Landschafgärtners und seinen Aufgaben näher gebracht zu haben und freuen uns auf tolle künftige Auszubildende.

 

 

 


 

Auch in diesem Jahr waren wir am Berufsinformationstag in Lünen, um über den Beruf des Landschaftsgärtners zu informieren!

 

Auch in diesem Jahr waren wir Aussteller auf dem Berufsinformationstag in Lünen. Wir trafen auf viele interressierte Jugendliche und  hoffen diesen unseren schönen und vielseitigen Beruf näher gebracht zu haben. Neben ausführlichen Informationen gab es auch dieses Jahr wieder Mitmachaktionen wie eine Geschicklichkeitsübung mit dem Mikrobagger, einem Quiz sowie einer praxisnahen Situation in der das Verlegen von Betonsteinplatten, Natur- und Betonsteinpflaster unter Anleitung ausprobiert werden konnte. Nach dem durchlaufen der verschiedenen Stationen durfte jede/r Teilnehmer/in am Glücksrad drehen und konnte einen kleinen Preis mit nach Hause nehmen.
Der Stand entstand in zusammenarbeit mit dem Bauverein zu Lünen.




 

25-jährige Zugehörigkeit im Verband Garten- Landschaft- und Sportplatzbau NRW

 

 



St. Norbert Kindergarten in Lünen freut sich über einen Wallnussbaum


 


 

 Berufsinformationstag 2015 - Ein voller Erfolg

Auch in diesem Jahr waren wir Aussteller auf dem Berufsinformationstag in Lünen. Wir trafen auf viele interressierte Jugendliche und  hoffen diesen unseren schönen und vielseitigen Beruf näher gebracht zu haben. Neben ausführlichen Informationen gab es auch dieses Jahr wieder Mitmachaktionen wie eine Geschicklichkeitsübung mit dem Mikrobagger, sowie einer praxisnahen Situation in der das Verlegen von Betonsteinplatten, Natur- und Betonsteinpflaster unter Anleitung ausprobiert werden konnte. Der Stand enstand in zusammenarbeit mit dem Bauverein zu Lünen und konnte erstmals den ersten Preis der Austeller für sich gewinnen, worauf wir sehr stolz sind.

 


 

 Prüfungsbester 

 

 


 

 Ehrenamtliche Unterstützung der Old Tablers

 

Während der Lünschen Mess, einem Volksfest mit Tradition in Lünen, verkaufen die Old Tablers Dortmund auf der Lippebrücke “Lange Straße” Lose, so genannte Adoptionsscheine. Zu jedem Adoptionsschein gibt es eine entsprechend nummerierte Ente. Dafür gibt der Teilnehmer 4 EUR als Spende für den guten Zweck.

Dann kommt die Stunde der Entscheidung, wo wir diese mehr als gelungene Aktion unterstützen und helfen, um eine zusätzliche Attraktion für Lünen und die Lünsche Mess zu erhalten. Nachdem die Schaufeln unserer Radlader mit den Enten gefüllt sind, geben wir durch das gleichzeitige Abkippen der Gummienten den Startschuss. Und das schon seit vielen Jahren.

 
 
 

 

Berufsinformationstag 2015

Auch in diesem Jahr gaben wir Jugendlichen aller Schulformen die Möglichkeit, in unseren Beruf hinein zu schnuppern. Am Berufsinformationstag in Lünen gaben wir den Schülern die Möglichkeit die Berufswahl zu erleichtern bzw. Interesse für den Beruf des Landschaftsgärtners zu wecken.

Um den Beruf praxisnah zu präsentieren, konnte ein „Geschicklichkeitstest“ durchgeführt werden. Für diesen wurde ein Tennisball an der Schaufel unseres Mikrobaggers befestigt, welcher in ein Rohr eingeführt werden musste. Zum anderen gaben wir die Möglichkeit zum Verlegen von Natursteinen,

Betonpflastersteinen und Gartenplatten sowie zum Pflanzen von Stauden und Kleingehölzen.

Die Beteiligung von Seiten der Schüler war erfreulicherweise wieder sehr groß.

 

Nach unserer Auffassung ist dies eine gelungene Aktion, um Interesse an unserem schönen Beruf zu wecken und zu festigen.

Unser Stand, der in Kooperation mit dem Bauverein zu Lünen entstand wurde durch eine Schüler-Jury mit dem dritten Platz von über 100 Ausstellern gekürt.

 

 


 

Immobilientag 2014

Sie wollen eine bestimmte Immobilie erwerben, suchen noch das passende Objekt oder kommt
ein Neubau in Frage? Sollen die Außenanlagen umgestaltet, erneuert oder professionell gepflegt werden?
Informieren Sie sich unverbindlich bei unseren Experten des Garten- und Landschaftsbaues.
 
 

Besuchen Sie uns auf dem diesjärigen Immobilientag der Sparkasse Lünen in der Haupstelle am 24.Mai in der Zeit von 10 – 17 Uhr.

Wir freuen uns auf Ihre Fragen!

www.sparkasse-luenen.de/pdf/Immobilientag_2014.pdf#page=1&zoom=auto,0,585

 


 

Landschaftsgärtnercup 2014:

 

Am 09. und 10. Mai fand im Westfalenpark der 20. Landschaftsgärtner-Cup NRW statt.

113 Teams, bestehend aus jeweils 2 Auszubildenden, mussten ihre Kentnisse unter Beweis stellen.

Wie jedes Jahr nahm auch der Azubi unseres Betriebes, Sebastian Lau, am Berufwettkampf, zusammen mit Fabian Baasner, der zur Zeit

bei einem Dortmunder Betrieb seine Ausbildung zum Landschaftsgärtner absolviert, erfolgreich teil.

 

Firmeninhaber Norbert Baasner ist seit Jahren ehrenamtliches Mitglied in der Jury des Wettbewerbes.

 

 


 

Neues aus der Zeitung:

Ruhrnachrichten, 09.05.2014

 

Sonntagskurier, 11.05.2014

´

 


 

Berufsinformationstag

 

Auch in diesem Jahr gaben wir Jugendlichen aller Schulformen die Möglichkeit, in unseren Beruf hinein zu schnuppern. Am Berufsinformationstag in Lünen gaben wir den Schülern die Möglichkeit die Berufswahl zu erleichtern bzw. Interesse für den Beruf des Landschaftsgärtners zu wecken.

Um den Beruf praxisnah zu präsentieren, konnte ein „Geschicklichkeitstest“ durchgeführt werden. Für diesen wurde ein Tennisball an der Schaufel unseres Mikrobaggers befestigt, welcher in ein Rohr eingeführt werden musste. Zum anderen gaben wir die Möglichkeit zum Verlegen von Natursteinen, Betonpflastersteinen und Gartenplatten sowie zum Pflanzen von Stauden und Kleingehölzen.

Die Beteiligung von Seiten der Schüler war erfreulicherweise sehr groß.

Nach unserer Auffassung ist dies eine gelungene Aktion, um Interesse an unserem schönen Beruf zu wecken und zu festigen.

 


 

An der Ausbildung von Fachkräften liegt es uns schon immer. Hier die Ausbildung von Fachwerkern im Landschaftsbau:

 

 


 

Ehrenamtliche Unterstützung des Kirchen- und Jugenprojekts: 72 Stundenaktion

Auch in diesem Jahr unterstützten wir das Kirchen- und Jugenprojekt “72 Stunden-Aktion”. In dieser geht es darum, dass Jugendliche freiwillig ihre Arbeitskraft zur Verfügung stellen und kleinere Aufgaben übernehmen die der Allgemeinheit zu gute kommen. In diesem Jahr beschäftigten sich die Jugendlichen unteranderem mit dem Bau eines Geriatriegartens am St. Marienhospital in Lünen, wobei wir ehrenamtlich die Vorarbeiten übernahmen und den helfenden mit Rat und Tat zur Seite standen.
Die Aktion war sehr erfreulich, da viele fleißige Jugendliche teilnahmen. Zudem entstand mit freude ein neuer Geriatriegarten von jungen Leuten, der anschließend mit freude von den älteren und kranken Leuten aufgenommen wurde.

 


 

Neues aus der Zeitung

 


Baustelle Libellenwiese in Dortmund

 


 

Kooperation im Quartier (KIQ), Brambauer im Aufbruch

 

Neben den örtlichen Qualitäten, steht das Stadtteilzentrum auch vor seinen ganz eigenen Herausforderungen. Die Qualität als Wohn- und Handelsstandort ergibt sich aus dem Zusammenspiel des öffentlichen Raums und der privaten Immobilien. In einem sich verschärfenden Wettbewerb um Nachfrager, also Mieter und potentielle Käufer, müssen beide Bereiche in einem zeitgemäßen Zustand sein. Die Erfahrungen der Vergangenheit haben gezeigt, dass weder Private noch die öffentliche Hand alleine agieren können. In einem ungepflegten Umfeld ist es weiterhin schwierig, auch eine sanierte Wohnung zu vermieten und umgekehrt überzeugt ein grüner Straßenraum alleine auch keine Nachfrager, in eine unattraktive Wohnung zu ziehen. Im Projekt soll daher beides koordiniert werden; öffentliche und private Investitionen müssen abgestimmt werden. Dabei verfolgt der Einzelne die Wertsicherung seiner Immobilie – und dies dient auch dem Stadtteil.

Aus diesem Grund haben wir uns dazu entschlossen dieses Projekt ehrenamtlich mit Rat und Tat zu unterstützen, damit der Stadtteil Lünen – Brambauer sich zu einem Raum mit Zukunft entwickeln kann. Hieraus profitiert ganz Lünen!

 


 

Grün ist Leben – Wir gestalten für Sie – Bauen mit Grün